Aus Versehen verliebt

Autor/in:Susan Elizabeth Phillips
Verlag:Blanvalet
Genre:Liebesroman
Erscheinungsdatum:15. September 2009
ISBN:9783641028367, 3641028361
Buchcover von Aus Versehen verliebt

Georgie hatte es noch nie leicht – ihre Ehe ist in die Brüche gegangen, ihre Schauspielkarriere läuft auch nicht besonders gut und dann zu Guter Letzt wacht sie neben ihrem gehassten Schauspielkameraden Brem Shepard auf. Das bedeutet nur eins – das Chaos in Aus Versehen verliebt ist perfekt.

Meine Buchrezension zu Aus Versehen verliebt

Georgie ist ein ehemaliger Teenie – Filmstar. Doch nachdem ihre Show der Vergangenheit gehört, läuft es nicht mehr ganz so toll für sie- ganz im Gegenteil es gleicht einem Fiasko. Doch auch dann wird sie in weitere Turbulenzen verwickelt  und muss sich dann fragen ob die Sache mit Brem doch ernster ist als sie sich eingestehen will. Und durch die Verkettung mehrere Zufälle finden sich Georgie und Bram, nach einer Nacht mit „Filmriss“ am nächsten Morgen zusammen in einem Hotelzimmer wieder.

Doch nicht nur das – anscheinend haben sie in der Nacht geheiratet und noch bevor sie die Ehe annullieren lassen können, ist die Information schon an die Presse durchgesickert. Um ihren Ruf aufzupolieren bzw. nicht noch mehr zu schädigen schließen sie einen Pakt, um der Presse das verliebte Paar vorzuspielen. Das kann ja nicht so schwer sein nach all den Jahren in denen sie zusammen vor der Kamera gewesen sind – doch die Jahre sind vergangen und aus Abneigung kann auch manchmal etwas ganz anderes entstehen.

Der Schreibstil von Susan Elizabeth Phillips ist wie immer sehr schön, man kommt sehr gut in die Geschichte rein und ich persönlich konnte mich auch in die Protagonisten hineinversetzen. Schau Dir unbedingt auch die anderen Bücher Wer ja sagt, muss sich auch wirklich trauen, Und wenn sie tanzt und Ausgerechnet den? von der Autorin an.

Die Charaktere

Georgie York

Georgie wurde von ihrem Freund durch eine jüngere Version ersetzt. Das macht ihr ziemlich zu schaffen und sie kämpft lange noch mit den Nachwirkungen. Deshalb bietet sie ihrem eigentlichen Feind eine Scheinhochzeit an, nicht wissend wie das für sie enden wird.

Bram Shepard

Bram war mal der Schauspielkollege von Georgie und ist mit ihr zusammen durch Skip und Scooter berühmt geworden.  Für ihn war die Rolle zwar eher eine Last als eine Bereicherung, aber er hat sie ausgefüllt, wenn auch widerwillig. Als er ihr nach Jahren wieder über den Weg läuft, springt er für sie in die Bresche.

Mein Fazit zu Aus Versehen verliebt

Aus Versehen verliebt ist ein guter Frauenroman, doch ich muss leider sagen, dass er sich in der Mitte etwas in die Länge zieht, auch wenn es am Ende nichts mehr ausmacht, denn dieses macht es wieder wett. Trotzdem ist aus Versehen verliebt die perfekte Urlaubslektüre und für mich ein guter Roman.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Carly Phillips |
Liebesromane
Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Schwester kämpft die erfolgreiche Anwältin Chelsie Russel um das Sorgerecht für ihre geliebte Nichte Alix. Doch Griffin Stuart, Alix’ Onkel väterlicherseits und ebenfalls Anwalt, gewinnt den Fall und beschließt, von nun an ganz für die Kleine da zu sein. Chelsie wiederum will sich nicht einfach aus dem Leben ihrer Nichte drängen lassen. Schon bald merken die beiden, dass sie ihren Zwist begraben und gemeinsam für das Mädchen da sein müssen.
Kristen Callihan |
New Adult
Deliah Baker und Macon Saint können sich nicht ausstehen – das war schon in der Schulzeit so und 10 Jahre danach ist es immer noch so. Denn als sie sich 10 Jahre später wieder gegenüberstehen, weil Deliah Schwester Macon bestohlen hat, fliegen wieder die Fetzen zwischen den beiden. Doch Deliah und Macon einigen sich auf einen Deal – sie fängt bei ihm als Köchin an und er geht deswegen nicht zur Polizei. Aber kaum ist dieser Deal beschlossen – fangen die Funken an zu sprühen, denn eigentlich hat Macon Deliah nie wirklich gehasst.