Madly

Autor/in:Ava Reed
Verlag:LYX Verlag
Genre:New Adult
Erscheinungsdatum:30. Oktober 2020
ISBN:9783736312548, 3736312547
Buchcover von Ava Reed Madly

Das Vergangene ist vorbei – wir sollten es loslassen.

aus Madly von Ava Reed

Im Buch Madly von Ava Reed geht es um June und Mason. June hat ein Geheimnis, dass sie mit aller Macht vor allen anderen bewahren will. Deshalb hält sie jeden Mann, der an mehr als einem One-Night-Stand interessiert ist, auf Abstand – auch Mason, der sie schon um viele Dates gebeten hat.

Beziehungen machen verwundbar, genauso wie die Liebe. Doch sie hat nicht mit Masons Ausdauer gerechnet gerechnet – Das er ihr Leben bereichert, sie zum Lachen und zugleich auf die Palme bringt. Und tiefe Gefühle in ihr entfacht, die sie mit aller Macht zu unterdrücken versucht.

Er ist witzig, reich und absolut planlos, was seine Zukunft angeht – aber vor allem kann er nicht genug von der temperamentvollen Studentin bekommen.

Schon im ersten Buch Truly haben wir die beiden kennen gelernt. Und schon da war zwischen den beiden etwas besonderes zugange. Doch Mason will weitaus mehr als nur eine Nacht mit ihr. Und June fragt sich das erste Mal, was passieren würde, wenn sie ihre Mauern einreißt …

Meine Buchvorstellung zu Madly

Heute möchte ich gern Madly von Ava Reed mit euch besprechen. Auf Madly habe ich mich tatsächlich schon sehr gefreut, weil ich Truly wirklich verschlungen habe. Madly ist der zweite Band der In-Love Reihe von Ava Reed und erzählt die Geschichte von June und Mason.

June ist die beste Freundin von Andie, die wir im ersten Band schon kennenlernen durften. Und Mason, den Besitzer der Bar Masons, der einfach nicht aufgibt June nach einem Date zu fragen und in dem ihre Freundin Andie auch als Barkeeperin arbeitet. Doch bei den beiden sieht es von Anfang an so aus als könnten sie sich nicht leiden, man merkt allerdings schnell, dass da mehr dahinter steckt.

Dabei wurde mir recht schnell klar das eine Macht die beiden zueinander zog, aber sie selbst dagegen ankämpften. Denn June hat ein Geheimnis, das von ihrer Mutter so thematisiert wurde, dass sie denkt sie muss es vor aller Welt verstecken und geheim halten.

Gleich auf den ersten Seiten erfährt man das June von Geburt an, eine Pigmentstörung, ein riesiges Feuermal hat das vom Gesicht bis zur Schulter verläuft und das sie jeden Tag aufs neue überschminkt damit keiner diesen „Makel“ zu sehen bekommt. Dieses Feuermal führt dazu das sie gar nicht so selbstbewusst ist wie man immer dachte und auch dazu das sie Angst hat es zu zeigen. Sie merkt im Laufe der Geschichte das sie die Maske doch nicht ablegen kann und vorallem auch nicht zu ihren Gefühlen stehen kann, die sie für Mason hat.

Und auch hinter Mason steckt mehr als er zugeben will. Er kämpft schon lange mit seinem Vater, der unbedingt möchte dass er in seinem Geschäft einsteigt . Denn hinter Mason steckt viel mehr als der freche Barbesitzer, den er allen vorspielen möchte. Er ist der Gentleman wie aus dem Bilderbuch und gleichzeitig hat es mich sehr gefreut, dass man nicht nur bei June, sondern auch bei ihm eine Charakterentwicklung im Verlauf der Handlung sehen konnte. Mir hat es sehr gefallen dass er es nicht aufgegeben hat um June zu kämpfen, bis sie ihm eine Chance gegeben hat.

Beide Protagonisten wirken auf mich auch sehr authentisch. June und Mason, zwei Charakter mit Ecken und Kanten, in beide konnte ich mich gut rein versetzen. Anfangs dachte ich noch June übertreibt, aber im Laufe der Geschichte wurde mir klar das sie eigentlich gar nicht anders konnte.  Nun verliebt sie sich immer mehr in Mason, hat aber Angst ihre wahren Gefühle zu zeigen, auch weil sie Angst vor seiner Reaktion auf ihren „Schönheitsfleck“ hat. Mason hingegen versteht die Welt nicht mehr. Er merkt das auch June Gefühle für ihn hat, aber auch das sie sich dagegen sträubt. Er weiß nicht warum das so ist und beschließt sie, mit gar nicht so ungewöhnlichen Methoden, aus der Reserve zu locken. 

Ava Reed hat mich mit ihrem neuen New Adult Roman Madly wirklich wieder sehr abholen können. Die Geschichte der beiden ist sehr emotional und behandelt ein wichtiges Thema: Bodyshaming. Madly ist eine Geschichte mit Höhen und Tiefen und sie hat meine Gefühle Achterbahn fahren lassen. Das man Madly aus der Perspektive von June und Mason lesen kann finde ich sehr schön, denn so kann man die Beweggründe der beiden besser verstehen. June ist eine wundervolle Person, die immer für ihre Freunde da ist, wenn sie sie brauchen. Schön war auch dass man Andie und Cooper aus dem ersten Band wieder getroffen hat und die Geschichte der beiden noch ein bisschen weiterverfolgen konnte.

Madly ist eine wundervolle Fortsetzung der In-Love Reihe mit einem wichtigen Thema und wundervollen Charakteren.

Die Charaktere

June

June hat ein Geheimnis, eins das sie um jeden Preis bewahren will. Deshalb lässt sie auch niemanden an sich heran. Dennoch kann sie die Gefühle, die in ihr aufkeimen nicht ignorieren.

Mason

Mason ist auf den ersten Blick reich, gutaussehend und dennoch planlos. Ihm gehört der Club das MASON’S indem auch Andie und Cooper arbeiten. Er zeigt von außen her ein bestimmtes Bild und verbirgt vor jedem den wahren Mason. Konflikte macht er eher mit sich selbst aus, doch für June würde er alles ändern.

Mein Fazit zu Madly

Madly ist eine wundervolle Fortsetzung der In-Love Reihe mit einem wichtigen Thema und wundervollen Charakteren. Avas Schreibstil ist großartig, sodass man sich schnell in die Geschichte rein finden kann. Es ist ein Mut machendes Buch, mit einer tollen Message dahinter, denn gerade in der heutigen Zeit ist das Thema Bodyshaming ja allgegenwärtig.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Brittainy C. Cherry |
New Adult Roman
Sie hassen einander- das weiß die ganze Schule. Landon und Shay können sich nicht ausstehen, sie haben nicht mal mehr als ein Blick füreinander übrig. Doch dann schließen beide eine Wette ab, wer sich als erstes in den anderen verliebt. Nun müssen sie sich miteinander beschäftigen und merken das mehr hinter der Fassade steckt, die sie aufrechterhalten wollen. Denn was als „Spiel“ beginnt, geht schnell viel tiefer und richtig unter die Haut. Zeig mir deine Narben und ich sag dir, wer du bist.
Nicole Böhm |
New Adult Roman
Riley möchte ihrem Vater um jeden Preis beweisen, dass sie es New York als Sängerin schaffen kann. Doch nach zwei Jahren hat sie es immer noch nicht zu größeren Rollen geschafft, die sie in New York weiterbringen würden. Und so wittert sie ihre große Chance als sie plötzlich als Kellnerin in einem Bistro in der NYMSA antritt…