Truly

Autor/in:Ava Reed
Verlag:LYX Verlag
Genre:New Adult
Erscheinungsdatum:27. Mai 2020
ISBN:9783736312531, 3736312539
Buchcover von Truly von Ava Reed

„Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter?“

Truly von Ava Reed

Im Buch Truly von Ava Reed geht es um Andy und Cooper.

Andy kann es kaum erwarten endlich aufs College zu gehen und mit ihrer besten Freundin June zusammen zuziehen. Doch ohne Geld, ohne Job und ohne Wohnung wird alles sehr schwer. Durch einen lustigen Zufall bekommt sie einen Job und lernt so auch Cooper kennen. Doch zu ihm hat sie keinen guten Draht, denn entweder er redet gar nicht mir und ignoriert sie oder er mutiert zum Beschützer. Was sie davon halten soll weiß sie noch nicht – doch in manchen Momenten ist da noch etwas anderes, nämlich eine große Anziehungskraft. Doch dann bekommt ihr Chef auch noch mit dass sie keine Bleibe hat und bietet ihr ein Zimmer in seiner Wohnung an – ohne zu wissen, dass dies alles noch verschlimmern wird.

Andie will wissen, was dahinter steckt, aber sie merkt schnell das hinter manchen Geheimnissen mehr steckt. als vorerst gedacht.

Meine Buchrezension zu Truly

Truly ist das erste Buch der Autorin Ava Reed das ich gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und so bin ich nur die Seiten geflogen. Truly war an den richtigen Stellen emotional und auch sehr witzig. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Andy und Cooper geschrieben.

Auch wenn die Lovestory der beiden recht schnell voranschreitet, mochte ich sie wirklich sehr. Doch auch wenn die beiden bis zur Hälfte des Buchs nicht wirklich viel miteinander reden, so merkt man schon am ersten Abend im Masons die Anziehungskraft zwischen den beiden. Doch im Laufe der gesamten Geschichte machen Beide, in Bezug auf sich selbst und ihre Beziehung, eine sehr große Entwicklung durch.

Dabei habe ich Andy von Anfang an ins Herz geschlossen.  Ich mochte ihre tollpatschige Art sehr. Es ist schlimm was sie durchmachen musste. Sie hat einen Aufräumfimmel und das macht sie gleich noch mehr sympathischer für mich. Ich finde allerdings dass sie ab und an etwas zu viele Selbstzweifel hat, doch dafür hat sie ja dann June, die sie dann wieder aufbaut.

Bei Cooper hatte ich Anfangs etwas Schwierigkeiten, denn er ist sehr verschlossen und in sich gekehrt. Im Laufe des Buchs erfährt man dann allerdings wieso und kann dann alles besser verstehen. Denn Andys Lachen erinnert ihn an jemanden und das macht alles für Cooper noch schlimmer. Denn eigentlich mag er Andy sehr, doch er kann sie nicht an sich heranlassen. Und doch wenn man am Ende des Buchs erfährt wieso er so ist, ist Cooper ein genauso toller Protagonist wie Andy.

Und auch die Nebenfiguren sind wunderbar ausgearbeitet ich liebe June genauso wie Mason. Und die Art wie Andy zu ihrem Job gekommen ist war so witzig. Ich bin im zweiten Band der In-Love Reihe sehr gespannt auf die Geschichte zwischen June und Mason. Die Spannung im Buch steigt bis zum letzten Kapitel. Truly hat mich wirklich überrascht eben weil es keine unnatürlichen Dramen gab. Und trotz das es in dem Buch sehr ruhig ist, konnte ich es einfach nicht aus der Hand legen.

Schau Dir unbedingt auch Madly an.

Die Charaktere

Andie

Andie hat sich von der ersten Seite an in mein Herz geschlichen. Sie ist eine sehr warmherzige und starke Person. Ihre tollpatschige Art hat mir dabei sehr gefallen, aber auch wie sie manche Situationen gemeistert hat.

Cooper

Cooper ist sehr verschlossen und lässt nicht gern jemanden an ihn heran. Man wollte gern hinter seine Fassade blicken, was aber nicht so einfach ist. Er ist gegenüber Andie am Anfang sehr harsch, möchte sie im Gegenzug aber auch vor allem bösen beschützen. Ja , die körperliche Anziehung zwischen beiden war gegeben, aber im Buch miteinander kommuniziert haben sie nicht wirklich. Merkwürdig fand ich das er sehr oft seine Schwester mit Andie verglichen hat, obwohl sie außer äußerlich nichts gemeinsam hatten.

Mein Fazit zu Truly

„Truly“ ist ein empfehlenswerter New Adult Roman. Bei Cooper hat es etwas gedauert, bis ich mit ihm warm geworden bin. Dennoch hat mir die authentische Geschichte mit sympathischen Nebencharakteren und einer ruhigen, aber besonderen Atmosphäre sehr viel Lesefreude bereitet.  Andie zu begleiten hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht. Für mich war es eine sehr schöne Geschichte und ich freue mich schon auf den zweiten Teil, in dem es dann um June und Mason geht.

weitere Meinungen

Dieses Buch ist so ganz anders als andere Bücher dieses Genres. Die Höhepunkte sind ganz anders gesetzt und mir hat gefallen, dass es zwar um die große Liebe geht (die ist nämlich auf jeder Seite zu spüren!), es aber nicht gleich nach den ersten 200 Seiten ein Liebesgeständnis mit großer Geste gibt.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

 Rachel Gibson |
Liebesromane
Nathalie lebt mit ihrer kleinen Tochter Charlotte in einem kleinen Haus in Truly, Idaho. Sie wurde von ihrem Mann verlassen, als dieser erfahren hat, dass sie schwanger ist. Erst im nachhinein hat sich heraus gestellt das er korrupt war, Geld veruntreut hat und deshalb ins Gefängnis musste. Als er dann wieder aus dem Gefängnis entlassen wird, will er seine kleine Tochter nun doch kennenlernen. Doch Nathalie hat da andere Ansichten.
Emma Scott |
New Adult
Nach dem Tod von Jonah stürzen Theo und Kacey in ein tiefes Loch, aus dem sich beide nur gemeinsam erlösen können. Kacey verschwindet in einer Nacht einfach so nach New Orleans um dort einen Job als Sängerin anzunehmen, denn alles ist für sie besser als in Las Vegas zu bleiben. Denn Las Vegas ist voll mit Erinnerungen von Jonah.