Der und kein anderer

Autor/in:Susan Elizabeth Phillips
Verlag:Blanvalet
Genre:Liebesroman
Erscheinungsdatum:21. Dezember 2010
ISBN:9783641060299, 364106029X
Buchcover von Der und kein anderer von Susan Elizabeth Phillips

Bobbie Tom Denton kommt nicht in die Gänge, doch das soll Gracie Snow ändern und ihm Beine machen. Eine sehr undankbare Aufgabe, denn Bobbie Tom ist ziemlich sturköpfig. Doch da hat Bobbie Tom die Rechnung ohne Gracie gemacht…

Meine Rezension zu Der und kein anderer

Grace will es, nachdem sie jetzt jahrelang in einem Altersheim gearbeitet hat, endlich schaffen in Hollywood Fuß zu fassen. Da kommt ihr die Aufgabe den berühmten Footballspieler Bobbie Tom an ein Filmset zu schaffen, mehr als gelegen.

Bobbie Tom und Gracie können unterschiedlicher nicht sein – er der Footballspieler, dem alle zu Füßen liegen und sie die schüchterne Frau. Doch jetzt will sie es auch endlich zu etwas schaffen und übernimmt die Aufgabe. Doch so einfach wie sie gedacht hat, ist es nicht, denn der Drehort ist auch noch Bobbies Heimatort, in dem ihn nicht jeder mag. Doch was Grace am meisten aufstößt sind die ganzen Frauen die Bobbie Tom heiraten wollen und er selbst der die Liebe schon längst aufgegeben hat.

Kann diese Reise also gut gehen?

Ich liebe alle Bücher von Susan Elizabeth Phillips, denn sie sind so witzig geschrieben, dass ich sehr oft lachen muss. Sie hat einen flüssigen Schreibstil und so verfliegen die Seiten nur so . Die Charaktere sind immer gut ausgearbeitet und ihre Schreibweise ist immer sehr bildlich, so dass man beim Lesen immer ein Bild vor Augen hat. Klar sind die Bücher immer alle nach dem selben Schema aufgebaut Sie hassen sich beide, dann kommt die Wende und sie verlieben sich – dann der große Streit und dann die Versöhnung.

Aber manchmal hat man auch keine Lust auf eine Schwere Kost und dann sind die Bücher von Susan Elizabeth Phillips sehr gut. Ich finde sie super für zwischendurch zum Lesen und erfreue mich jedes mal an der Geschichte.

Beide Charaktere sind in Der und kein anderer ziemliche Sturköpfe, was die Geschichte für mich aber ebenfalls ziemlich lustig macht. Bobbie Tom ist es eben gewöhnt das es nach seinem Kopf geht, doch Grace wäre nicht sie selbst wenn ihr das etwas ausmachen würde. Ich finde es erfrischend wie sie sich gegenseitig Paroli geben und sie ihm immer ein Schnippchen schlägt wenn er gerade denkt dass er sie an der Stelle hat, wo er sie haben möchte.

Ich finde es immer wieder sehr schön die Liebesgeschichte der beiden zu lesen, denn man lacht und man fühlt mit beiden mit. Und am Ende gibt es dann ein Happy End.

Für mich ist das eine Wohlfühlgeschichte von vorn bis hinten und ich freue mich schon drauf sie bald an einem verregneten Tag wieder zu lesen.

Wenn Dir das Buch zusagt, kann ich Dir auch Und wenn sie tanzt und Aus versehen verliebt von der gleichen Autorin empfehlen.

Die Charaktere

Grace Snow

Grace hat ihr Leben lang in einem Altersheim gearbeitet und will ihr Leben nun endlich umkrempeln und in Hollywood Fuß fassen. Dazu bekommt sie die Gelegenheit als sie den Footballstar Bobbie Tom Denton in seine Heimatstadt bringen soll, damit er seinen Vertrag erfüllen kann.

Bobbie Tom Denton

Bobbie Tom war einmal ein Footballstar, doch nach einer Verletzung muss er für immer mit seinem Lieblingssport aufhören. Stattdessen soll er eine Filmrolle in seiner alten Heimatstadt spielen, doch darauf hat er gar keine Lust.

Mein Fazit zu Der und kein anderer

Der und kein anderer von Susan Elizabeth Phillips ist ein typischer Liebesroman. Er enthält Witz und man kann sich super in die Protagonisten hineinversetzten. Für mich das perfekte Buch für einen verregneten Herbstabend unter einer kuscheligen Decke und mit einer heißen Tasse Tee.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Anna Todd |
Liebesromane
Zutiefst verletzt beendet Tessa die Beziehung zu Hardin, als sie erfährt das er nur wegen einer Wette mit ihr zusammen war. Sie fühlt sich verraten und ziemlich gedemütigt. Von nun an will sie ihr Leben zurück – ein Leben ohne Hardin, so wie es vorher war. Doch leider fällt ihr das gar nicht so einfach, denn abends wenn sie allein in ihrem Bett liegt, wandern ihre Gedanken oft zu dem Jungen zurück, mit dem sie ihr erstes Mal hatte.
Sarah Sprinz |
New Adult
In diesem Band geht es um Amber und Emmett, die beide nicht unterschiedlicher nicht sein könnten. Denn Amber mag ihren Studienzweig so gar nicht, sie verpatzt Arbeiten und geht nur zum nötigsten. Als sie dann von ihrer Uni fliegt, fällt sie aus allen Wolken – ihre Eltern sind davon gar nicht begeistert und so muss sie ihre Uni in ihrem Heimatort beenden, auf der Uni, in der auch ihr Vater Dozent ist.