After Passion

Autor/in:Anna Todd
Verlag:Heyne Verlag
Genre:New Adult
Erscheinungsdatum:11. März 2019
ISBN:9783453504066, 3453504062
Buchcover von After Passion

Endlich ist es soweit – Tessa kann endlich auf das College gehen. Doch an ihrem ersten Tag an der Washington Central University kommt alles anders als gedacht. Denn als sie ihre neue Mitbewohnerin Steph kennenlernt, gerät sie an Freunde, mit denen sie im normalen Leben so gar nichts anfangen könnte. So auch Hardin Scott, den sie gleichermaßen abstoßend wie anziehend findet. Und so wird ihr erstes Collegejahr doch anders als gedacht…

Meine Rezension zu After Passion

Also zuerst kann man ja sagen das in dem Buch schon in den ersten Kapiteln recht viel passiert. Das Buch ist 701 Seiten lang, aber der Schreibstil von Anna Todd ist sehr angenehm und so habe ich die ersten Kapitel wie im Flug gelesen.  In dem Buch wird aus der Sicht von Tessa erzählt.

Tessa ist das Good-Girl, sie geht nicht auf Partys, sondern vergräbt sich zu Hause lieber beim Lernen oder liest ein gutes Buch. Doch das ändert sich als sie aufs College geht und zum ersten mal ihr Wohnheim Zimmer betritt- denn ihre Mitbewohnerin ist das krasse Gegenteil von ihr. Sie ist ein Punkt, trägt schwarze Kleidung, hat knallrote Haare, Tattoos und Piercings. Doch auch wenn die beiden nicht gegenteiliger sein könnten, freunden sie sich recht schnell an. Und so kommt es, das Tessa an ihrem ersten Abend gleich mit auf eine Verbindungsparty geht, genau in dem Verbindungshaus in dem Hardin wohnt.

Mit Hardin hatte sie schon einige peinliche Momente und er ist einfach unausstehlich- aber auch so faszinierend und anders als ihr eigener Freund. Hardin hatte schon Sex mit sehr vielen Frauen, macht daraus auch kein Geheimnis und er liebt Partys. Mit seiner Art sie immer wieder zu verletzten, schreckt er sie erst ab, doch recht schnell kommen die beiden sich dann doch näher, denn Tessa küsst Hardin als erstes. Und so kommt es das sie ihn plötzlich nicht mehr aus ihrem Kopf bekommt ,die beiden sich im Buch immer näher kommen und am Ende dann verlieben.

Ich muss ehrlich sagen dass es mich zuerst genervt hat das die beiden immer wieder auseinander und wieder zusammen gekommen sind, aber eigentlich habe ich genau deswegen weiter gelesen. Der Drang zu erfahren ob sie beide am Ende zusammen finden war sehr groß. Ich fand es auch gut das sich Hardins Charakter im Laufe des Buches geändert hat und wenn er sich nicht gerade wie ein Arsch verhalten hat, weil seine Freunde in der Nähe waren, war er echt süß zu Tessa.

Die Nebencharaktere waren auch sehr gut ausgewählt, so zum Beispiel Steph die eigentlich ganz lieb zu Tessa ist. Oder Landon, mit dem sich Tessa auf Anhieb gleich versteht, oder Zedd.

Ich denke aber auch das einige Charaktere mit Absicht so ausgewählt wurden, das man sie nicht leiden kann.

So konnte ich Molly von Anfang an nicht leiden.

Ich muss auch sagen, dass ich das Ende wirklich schrecklich fand. Wie kann man sowas nur machen? Ich meine okay als sie die Wette abgeschlossen haben hat Hardin Tessa noch nicht gekannt, aber wieso hat er ihr nie davon erzählt als sie sich näher gekommen sind?

Ich habe auch den Kinofilm After Passion, sowie das Buch After Truth rezensiert.

Die Charaktere

Tessa Young

Tessa ist ein Good-Girl. Sie ist jung, attraktiv und klug. Sie hat schon immer das Lernen an erster Stelle gestellt und sich nie wie gleichaltrige auf Partys herum getrieben.

Umso glücklicher ist sie als sie die Zusage für das Washington Central College bekommt. So kann sie es gar nicht abwarten die ganzen Vorlesungen zu besuchen und dann am Nachmittag zu lesen. Doch da hat sie die Rechnung ohne ihre neue Mitbewohnerin Steph gemacht die das komplette Gegenteil von ihr ist.

Hardin Scott

Hardin ist ebenfalls das Gegenteil von Tessa, er ist ein Bad-Guy. Er besucht viele Partys, kommt auch mal zu spät zu einer Vorlesung und hat ganz andere Dinge im Kopf als Tessa. Dennoch kann er sich nicht von ihr fernhalten, so sehr er es auch versucht.

Mein Fazit zu After Passion

Ja gut, etwas mulmig war mir dabei, als ich mich dazu entschlossen habe After Passion zu rezensieren, denn es gibt so viele verschiedene Meinungen dazu.

Trotzdem ist mein Fazit bis auf einen Punkt positiv. Mich hat es schon geschockt das Tessa Hardins Wutausbrüche mit sich machen lassen und sich so viel gefallen lassen hat.  Außerdem hat mich etwas dieses ständige hin und her gestört.

Trotzdem habe ich das Buch recht schnell beendet und fand es trotzdem gut.

Wie gesagt das Ende hat mich wirklich schockiert und ich werde wohl gleich mit dem nächsten Teil weiter machen müssen um zu sehen wie die Liebesgeschichte zwischen Tessa und Hardin weitergehen wird.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Avery Flynn |
New Adult
Tyler Jacobsen ist ein unheimlich erfolgreicher Geschäftsmann, der sich von ganz unten nach ganz oben gekämpft hat. Er handelt immer zu Gunsten seines Unternehmens und hat für alles immer eine Antwort parat. Er handelt stets kontrolliert und überlegt und daher ist es für ihn selbst höchst verwunderlich, zu welchen irrationalen Äußerungen und Handlungen ihn seine neue Nachbarin Everly Ribinski treibt.
Kristen Callihan |
New Adult
Anna Jones will vorallem eins – einen guten Collegeabschluss ohne Ablenkung. Denn sie ist eine gute Studentin. Doch als sie in einem ihrer Seminare Drew sieht, ist es um sie geschehen und ihre Welt bleibt für einige Sekunden stehen. Und dann ist da noch die Anziehung die von Anfang an a zu scheinen ist – doch kann sie es nicht glauben dass Drew wirklich an ihr interessiert ist und so lässt sie sich auf eine Nacht ein – ohne jedoch zu wissen das Drew mehr als diese von ihr will.