One Last Song

Autor/in:Nicole Böhm
Verlag:Mira Taschenbuch Verlag
Genre:New Adult
Erscheinungsdatum:27. Oktober 2020
ISBN:9783745752144, 3745752147
Buchcover von One Last Song von Nicole Böhm

In One Last Song möchte Riley ihrem Vater um jeden Preis beweisen, dass sie es in New York als Sängerin schaffen kann. Doch nach zwei Jahren hat sie es immer noch nicht zu größeren Rollen geschafft, die sie in New York weiterbringen würden. Und so wittert sie ihre große Chance als sie plötzlich als Kellnerin in einem Bistro in der NYMSA antritt…

Meine Buchrezension zu One Last Song

One Last Song ist der Auftakt der One Last Reihe von Nicole Böhm. Die Geschichte ist eine wundervolle Liebesgeschichte zwischen Riley und dem Rockstar Julien und der Liebe der beiden zur Musik. Ich finde es wunderschön dass die Liebe zur Musik hier so eine zentrale Rolle bekommt. Denn Riley versucht seit jeher mit ihrer Musik in New York Fuß zu fassen.

Leider bekommt sie nicht wirklich die Gelegenheit ihre großartige Stimme vorzuzeigen – bis sie auf Julien, einem Mitglied der Band Beyond Sanity, trifft. Er hört heimlich wie gut Riley singt und möchte ihr ab da bei ihrer Karriere helfen. Doch schnell merken beide dass sie mehr verbindet als nur die Musik  – und Julien muss sich fragen ob Riley nicht doch so ist wie alle anderen.

One Last Song erzählt wirklich eine wunderschöne Geschichte, die allerdings auch die schlechten Seiten der Musikbranche mit aufzeigt – Abstürze und Missgunst und auch wie schwer es ist in dieser großen lauten Stadt Fuß zu fassen. Das alles wird im Buch sehr realistisch dargestellt und so glaube ich dass das wahrscheinlich auch so in der Realität ist.  So hat man bei Riley gesehen dass sie ihren Traum verfolgt, es aber nicht immer gleich beim ersten mal klappt und dieser Weg auch steinig sein kann.

Das Buch lässt sich sehr gut lesen, der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und die Geschichte war für mich nicht langweilig oder langatmig. Die beiden Protagonisten Riley und Julien waren für mich sehr interessant gestaltet, aber ich fand zum Beispiel auch Ally sehr witzig. Bei Ally hat mir sehr gefallen dass sie auch wenn sie auf der Schule aufgenommen wurde, auf dem Boden geblieben ist.

Die tiefgründigen Liedtexte in dem Buch machten es zu etwas ganz besonderem. Einem wurden die Schattenseiten des Berühmtsein gezeigt, welche alles andere als schön sind. Die Geschichte bot einem den Einblick in das Leben eines Stars, gleichzeitig wurde einem dadurch auch bewusst, dass auch diese nur Menschen sind, die ein Recht auf Respekt und Privatsphäre haben.

Die Charaktere

Riley

Riley war mir auf Anhieb sympathisch und ich finde das ihr Charakter der einer sehr guten Freundin gleicht. So finde ich es einfach toll von ihr dass sie Ally auf Anhieb hilft, obwohl sie eigentlich selbst gern auf die Schule gehen möchte. Sie handelt im ganzen Buch wirklich immer sehr toll und denkt an erter Stelle an alle anderen, als an sich selbst.

Julien

Julien ist ein sehr bodenständiger Charakter. Ja er ist bekannt, aber trotzdem hat er keinerlei Starallüren und ist eigentlich wie ein ganz normaler Junge.

Mein Fazit zu One Last Song

One Last Song von Nicole Böhm ist ein tiefsinniges, spannendes Buch, das trotzdem auch die Realität gezeigt hat und nichts verschönert hat. Es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte zwischen Riley und Julien, die mich sehr berührt hat.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Carly Phillips |
Liebesroman
Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Schwester kämpft die erfolgreiche Anwältin Chelsie Russel um das Sorgerecht für ihre geliebte Nichte Alix. Doch Griffin Stuart, Alix’ Onkel väterlicherseits und ebenfalls Anwalt, gewinnt den Fall und beschließt, von nun an ganz für die Kleine da zu sein. Chelsie wiederum will sich nicht einfach aus dem Leben ihrer Nichte drängen lassen. Schon bald merken die beiden, dass sie ihren Zwist begraben und gemeinsam für das Mädchen da sein müssen.
Carly Phillips |
Liebesroman
Riley Taylor behält gerne die Kontrolle über alles und würde ihre Unabhängigkeit niemals aufgeben wollen – bis sie auf einer Party dem charismatischen Ian Dare begegnet, der sie auf der Stelle umhaut. Ian hat seine eigenen Dämonen, und seit er herausgefunden hat, dass sein Vater jahrzehntelang ein Doppelleben geführt hat, hat er sich geschworen, sein Herz nie mehr zu öffnen. Doch die sinnliche Riley erweckt seine dominante und beschützerische Seite, er möchte diese Frau unbedingt haben …