Dare to Trust

Autor: April Dawson
Genre: New Adult Roman
Verlag: LYX Verlag
Erscheinungsjahr: 2021
Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Inhaltsverzeichnis

Dare to Trust von April Dawson ist der erste Band der Dare to Trust-Reihe. Im Buch geht es um Hayden und Tori.

Hayden kann es nicht glauben als er seiner ehemaligen Mitschülerin gegenüber steht. Sie hat ihm in der Highschool das Leben zur Hölle gemacht – doch nun nach so vielen Jahren erkennt sie ihn nicht wieder. Als sie dann auch noch einen Job sucht, erkennt Hayden seine Chance sich an ihr zu rächen – doch da hat er die Rechnung ohne sein Herz gemacht.

Meine Buchvorstellung von Dare to Trust

Das Buch beginnt mit einem kleinen Rückblick in Haydens Kindheit und Schulzeit, in der Tori eine große Rolle spielt. Denn sie gehörte zu den Mitschülern, die Haydens Highschool Zeit zur Hölle gemacht haben. Man erfährt das Hayden keine schöne Kindheit hatte und dann zum Glück von einer guten Familie adoptiert wurde.

Die eigentliche Geschichte beginnt dann damit das Tori und Hayden sich zufällig in dem Café, in dem Tori arbeitet treffen. Er erkennt sie sofort und fragt sich wieso sie hier arbeiten muss. Doch Tori erkennt Hayden nicht, findet ihn aber von Anfang an anziehend.

Als er dann auch noch erfährt, dass sie einen Job sucht, sieht er seine Chance gekommen sich an ihr für all die Peinlichkeiten, die sie ihm angetan hat, zu rächen. Er stellt sie ein, um dann mit jedem Tag mehr zu wissen, dass sie nicht mehr die Tori von damals ist.

Und nun muss er sich fragen ob er sich wirklich an ihr rächen oder ob er den beiden eine Chance für einen Neuanfang geben will. Denn er merkt das auch Tori ziemlich mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Auch bei Tori scheint etwas Furchtbares vorgefallen zu sein, denn es fällt ihr schwer sich auf andere Menschen einzulassen oder gar Vertrauen zu ihnen zu fassen. Gleichzeitig will sie sich selbst und ihrer Umgebung etwas beweisen: dass sie nicht der Mensch ist, der sie einmal war.

Dare to Trust von April Dawson hat mir gut gefallen. Auch wenn ich an manchen Stellen am Anfang Hayden nicht verstehen konnte, denn man merkt sofort das Tori ihre Vergangenheit bereut. Mir hat der Zusammenhang und die Einblicke in die Vergangenheit gut gefallen, sodass man wirklich einen guten Einblick bekam und man verstand die Situation super gut.

Die Annäherung der beiden habe ich so gerne verfolgt und fand es unheimlich schön, wie sie langsam ihre Mauern fallen ließen und sich gegenseitig vertrauten.

Die Autorin April Dawson hat einen sehr angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der wirklich sehr flüssig ist. Erzählt wird abwechselnd von Hayden und Tori in der Ich-Form, ihre Charaktere bekommen so am meisten Leben eingehaucht. Dare to Trust ist zwar eine eher klassische New Adult Geschichte, aber vor allem Hayden als Charakter hat mir sehr gut gefallen. Er hat zwar nun viel Geld, setzt dieses aber bewusst ein und kümmert sich um seine Angestellten und Familie. Man merkt richtig, dass er eigentlich ein liebevoller Mensch geworden ist, dass ihn seine Vergangenheit jedoch doch noch oft beschäftigt.

Als Kritik muss ich leider anführen, dass meiner Meinung nach genau an den wichtigen Stellen im Buch etwas Tiefe gefehlt hat. Gerade in dem Moment, wo Hayden merkt, dass Rache sich für ihn nicht richtig anfühlt, war der Übergang für mich viel zu schnell. Am einen Tag möchte er sich noch rächen und am anderen Tag ist plötzlich alles gut zwischen den Beiden. Das ging mir dann doch alles ein bisschen zu schnell. Und ich finde auch, dass als er gemerkt hat das Tori nicht mehr die alte ist, es an der Zeit gewesen wäre reinen Tisch zu machen. Das hat Tori verdient, denn sie hat das alles auch gequält.

Du kannst jeder Zeit zu dem Menschen werden, der du sein möchtest! Denn deine Vergangenheit bestimmt nicht, welcher Mensch zu heute bist.

aus Dare to Trust

Schau Dir auch mal Next to You (hier kommst Du zu meiner Buchvorstellung) von April Dawson an.

Die Charaktere

Hayden

Hayden und Tori sind Charaktere, die an ihrer Vergangenheit gewachsen sind.

Er hatte keine schöne Kindheit, seine Eltern haben ihn oft allein zu Hause gelassen, bis sich sein Leben komplett geändert hat als er adoptiert wurde. Hayden setzt sich für andere Kinder in schwierigen Situationen ein und das macht ihn  noch mehr sympathisch. Hayden ist ziemlich erfolgreich und trotzdem bodenständig. Ihm liegt seine Familie sehr am Herzen, was ich sehr schön fand, da seine Familie auch eine große Rolle im Buch und auch in den Folgebänden spielt.

Tori

Tori ist früher mit Hayden auf die selbe schule gegangen und hat sein Leben zur Hölle gemacht. Aber nach dem Tod ihres Vaters hat sie ihr Leben um 100 % umgekrempelt und seitdem bereut sie wer sie früher war sehr. Tori war mir von Anfang an sympathisch. Sie braucht nicht viel um glücklich zu sein und ihre Liebe zu den Tieren hat mir gefallen.

Mein Fazit zu Dare to Trust

Dare to Trust von April Dawson hat mir gut gefallen. Die beiden Protagonisten sind gut ausgearbeitet gewesen, jedoch hat mir Tori ein wenig besser gefallen, da sie sich nie hat verbiegen lassen. Es ist ein Buch über zweite Chancen und das man die Vergangenheit doch manchmal ruhen lassen sollte.

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Kara Aktin |
New Adult Roman
Kate ist eine bekannte Fashionbloggerin auf der San Theresia University, ihr Blog SouthSideGirl ist auch bekannt und viele Menschen haben ein Auge auf sie. Das wird ihr jedoch zum Verhängnis als sie eine Nacht mit dem Schwimmstar Alec ein One Night Stand hat und davon ein Foto im Internet kursiert.
Rebekka Weiler |
Liebesroman
Toni staunt nicht schlecht als sie den neuen Trainer ihrer Eishockeymannschaft gegenüber steht – denn es ist niemand geringerer als Nolan Thayer, ein ehemaliger NHL Spieler, der sich jedoch verletzt hat. Doch es scheint so als hätte Nolan gar keine Lust sie zu trainieren, denn er ist durchgehend missmutig und nimmt die ganze Mannschaft ziemlich hart ran. Doch dann lernt sie die andere Seite von ihm kennen und kann verstehen wieso er so geworden ist.