After Truth und endlich ein kleines bisschen mehr von allem
Teile, was Dir gefällt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
Inhaltsverzeichnis

After Truth – und endlich ein kleines bisschen mehr von allem

Short Facts zu After Truth

Zusammenfassung des Filmes

Wie wird es weitergehen mit Tessa und Hardin? Seit Tessa die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und steht ganz allein da. Ist Hardin der tiefgründige, nachdenkliche Typ, in den sie sich verliebt hat oder war er die ganze Zeit über einen Fremden?

Hardin bittet Tessa mehr als einmal um Verzeihung für alles, was zwischen ihnen passiert ist. Doch neben der Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe ist bei Tessa auch die Angst, wieder von ihm enttäuscht zu werden. Und wegen Tessas Arbeitskollegen Trevor schürt sich dann plötzlich Eifersucht in Hardin. Den beiden werden immer wieder Stein in den Weg gelegt.

Doch die größte Frage ist:  Kann Hardin sich ändern? Wird er sich ändern – aus Liebe zu ihr?

Heute Abend war es endlich soweit, der zweite Teil der After Passion Reihe von Anna Todd kam endlich ins Kino. Diesmal bin ich ohne jegliche Art von Vorurteilen mit derselben Freundin wie beim letzten Mal rein gegangen.

Die FSK Beschränkung war diesmal bei 12, was ich allerdings nach dem Film nicht so ganz verstehen kann.

Also nun doch endlich ein bisschen mehr von allem- oder nicht?

Nun ja, der zweite Teil der After Passion Reihe setzt nahtlos dort an, wo der erste Teil aufgehört hat. Dieses Mal hat man am Anfang Hardin über seine Beziehung mit Tessa reden und der Film beginnt drei Monate nach der Wahrheit (After Truth 🙂 ). Leider ist auch diesmal viel aus dem Buch nicht gut umgesetzt und manchmal fehlt auch so ein bisschen das zwischenmenschliche zwischen den Figuren.

Okay der zweite Teil ist auf jedenfall eine Verbesserung und wie ich schon geschrieben hatte, er hat schon mehr Tiefgang, aber trotzdem hat man sich vielleicht noch ein bisschen mehr erhofft. Also ich zumindest ja.

Inhaltlich auf jedenfall besser als der erste Teil- ABER:

Wie ich schon geschrieben habe, hatte er mehr Tiefgang, aber an das Buch After Truth von Anna Todd kommt er trotzdem absolut nicht heran.

Es gab sehr viele Lacher in dem Film – manche waren gut platziert- andere waren tatsächlich lachhaft. Trotzdem hatte ich das Gefühl das man auf Teufel komm raus unbedingt etwas lustiges in den Film reinbringen wollte.

Okay ich gebe zu, etwas Lustiges hatte der Film tatsächlich. Dylan Sprouse, der den Arbeitskollegen Trevor spielt, ist auf jedenfall sehr amüsant gewesen. Man kann wirklich sagen, dass sich der Schauspieler super in seine Rolle versetzt hat. Denn soll ich euch etwas sagen? – Ich liebe Trevor, er hat alles wirklich authentisch gespielt und ich muss tatsächlich sagen das ich etwas traurig bin das Tessa sich nicht für ihn entschieden hat.

Aber gut -es geht hier ja schließlich um die Liebes- und Hassgeschichte von Hardin und Tessa. Trotzdem will ich noch einmal betonen das Dylan Sprouse eine Bereicherung für den Film war und seine Rolle ganz toll gespielt hat.

Kommen wir nun aber wieder zu den beiden Hauptprotagonisten und zuerst zu Hardin Scott. In den Büchern von Anna Todd wird er ja als der Bad-Boy schlechthin bezeichnet. Ihm ist alles egal , er trinkt, er hat viel Sex und ich könnte die Liste noch ewig weiterführen. Hm okay, aber leider kam dies weder im ersten Teil noch jetzt bei After Truth so rüber wie im Buch.

Gut, im ersten Teil war er eher so der weinerliche Typ (was mir überhaupt gar nicht gefallen hat) ,aber auch jetzt bei After Truth hat er nicht den Charme von dem Bad-Boy aus dem Büchern. Ja- er sagt in diesem Teil ziemlich oft Fuck und zeigt etwas Emotionen, aber trotzdem kommt er nicht so tough rüber wie im geschriebenen Band 2.

Übrigens ist genau der Grund das ständig das Wort Fuck im Film auftaucht, ein Grund weshalb ich nicht verstehen kann das der Film ab 12 ist. Wer lässt sein Kind schon gern in einen Film wo ständig mit Schimpfwörtern um sich geworfen wird?!

Als letztes ist da noch Tessa- wer versteht eigentlich weshalb sie sich so verhält?

Ich denke tatsächlich darüber nach, wenn ich in Amerika leben würde und aufs College gehen würde- ob ich mich auch so verhalten würde wie sie. Gut, okay Hardin scheint am Anfang wirklich faszinierend zu sein, gerade wenn man so ein Schnarch Freund wie Noah hat, aber verfliegt das ganze neue und aufregende nicht eigentlich wenn man so verletzt wird wie Tessa? Also wirklich, er hat sie aufs übelste verarscht – und sie, was macht sie? Sie ruft ihn völlig betrunken an um ihm zu sagen das sie in dem Kleid was sie trägt heiß aussieht.

Dann legt sie auf und oh wie durch ein Wunder findet er sie in ihrem Hotel und findet auch sofort ihr Zimmer. HM, woher kenne ich die Ausspionierskills nur- ach ja richtig von Shades of Grey, denn da hatte Mister Grey ja die selben Fähigkeiten. Dann kommt gleich eine sehr kuriose Sex-Szene die man aber auch schon im Trailer sehn kann. Gut, nun möchte ich mich langsam mal ein bisschen kurz fassen.

Mein persönliches Fazit zum After Truth

Also ja ,der Film ist wirklich besser als der Vorgänger- aber eigentlich ist die Geschichte die gleiche. Es ist zwar sehr schön das Tessa am Anfang des Filmes eine Praktikumstelle bei einem Verlag bekommt und so lernt sie auch den überaus charmanten Trevor kennen- aber all das rückt ziemlich schnell wieder in den Hintergrund. Und dann hat der film doch nicht mehr zu bieten als viele Schimpfwörter, Sexszenen und sehr viel Streit der Protagonisten.  Ich konnte verstehen was Tessa am Anfang des ersten Teil an Hardin so faszinierend fand- aber ich als normales Mädchen fände diese Beziehung der beiden irgendwann einfach nur noch anstrengend und würde mich fragen ob das alles noch einen Sinn macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Entdecke die neusten Buchvorstellungen

Laura Kneidl |
New Adult
Aliza weiß nicht, wo ihr der Kopf steht. Nicht nur versucht sie, ihr Jurastudium durchzuziehen, sie hat auch mit ihrem erfolgreichen Instagram-Account alle Hände voll zu tun, und ihr erstes Kochbuch steht kurz vor der Veröffentlichung.
Michelle Schrenk |
New Adult
Lina ärgert sich! Ihre Schwester Nika ist schon wieder dabei, einem Bad Boy in die Falle zu gehen. Aber wie soll sie ihr nur verständlich machen, dass der Kerl, den sie so anhimmelt, nur so lange interessiert ist, bis er hatte, was er wollte? Woher sie das so genau weiß? Nun, Lina hat ein Punktesystem entwickelt, anhand der sie Kerle beurteilt. Denn, seien wir uns mal ehrlich: Einen Bad Boy erkennt man doch an seinen typischen Merkmalen, oder?