Mit dir leuchtet der Ozean

Autor/in:Lea Coplin
Verlag:Dtv Verlag
Genre:New Adult
Erscheinungsdatum:18. Juni 2021
ISBN:9783423439688, 3423439688
Buchcover von Mit dir leuchtet der Ozean vo Lea Coplin

Als Penny in dem Ferienressort in Fuerteventura landet, ahnt sie nicht das sie Milo über dem Weg laufen wird. Den Milo, der kurz mit ihr auf der Schule war und mit dem sie ihren ersten Kuss erlebt hat. Jetzt ist ausgerechnet die fröhliche Helena, Pennys Zimmergenossin, mit Milo zusammen und Penny kann ihm kaum aus dem Weg gehen. Aber da ist noch immer die Erinnerung an diesen Kuss. Auch Helena merkt, dass da mehr ist, und das schlechte Gewissen ihr gegenüber droht Penny zu ersticken. Doch Gefühle lassen sich nicht steuern. Selbst wenn sie schnurgerade in die Katastrophe führen.

Meine Buchrezension zu Mit dir leuchtet der Ozean

In Mit dir leuchtet der Ozean geht es um Penny und Milo. Beide kennen sich aus der Schulzeit und teilen einen Kuss bei einem Spiel im Schrank. Den Kuss konnten beide jedoch nicht wirklich vergessen und umso schwieriger ist es, als sie sich im Ferienressort auf Fuerteventura wiedersehen. Doch Milo ist jetzt mit Helena, Pennys Mitbewohnerin zusammen. Von dem in sich gekehrten und verrufenen  Jungen ist jedoch nicht mehr viel über.  Er ist gar nicht begeistert auf Helena zu treffen, da sie seine Vergangenheit auffliegen lassen könnte. Beide wollen sich voneinander fernhalten. Doch sie ziehen sich an wie Motten das Licht  und können einfach den Kuss nicht vergessen.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Milo und Penny geschildert, so konnte ich mich gut in beide hineinversetzten. Jedoch hat man von Penny nicht viel erfahren, sie blieb im ganzen Buch über blass. Milo hingegen hat eine erstaunliche Entwicklung im Buch durchgemacht und ich finde es schön das er am Ende zu sich selbst gefunden hat.

Penny und Milo fand ich als Charaktere authentisch. Sie sind beide irgendwie noch in ihrer Findungsphase bzw. müssen sie ihre Vergangenheit aufarbeiten, um zu wissen, was sie wirklich wollen. Auch wenn sie beide etwas erlebt haben, was sie prägt, wirkte es nicht zu überzogen. Dennoch ist immer wieder eine leichte Melancholie zu spüren. Sie führten zwar tiefgründige Gespräche und konnten sich gegenseitig verstehen, aber dennoch erfuhr man nicht alles im Detail.

Helena dagegen scheint immer freundlich und unbekümmert zu sein. Sie verbreitet im ganzen Buch immer wieder gute Laune. Das einzige was mich an ihr gestört hat ist ihre komische Sprechweise, es hat mich immer wieder in meinem Lesefluss gestört.

Der Schreibstil war so schön angenehm, locker und klar, das man der Geschichte wirklich aufmerksam folgen konnte. Dieses Setting hat mich sofort gepackt und gar nicht mehr losgelassen, man fühlte sich als wäre man mitten in Fuerteventura, so wundervoll. Auch die Protagonisten Penny und Milo wurden so echt und authentisch beschrieben.

Die Geschichte von Milo und Penny hat mir gut gefallen. Ich fand das Setting in Fuerteventura und das Ferienressort gut gewählt und auch mal etwas anderes. Die Handlung war zwar sehr ruhig gehalten, aber auch das hat sehr gut zur Geschichte gepasst. Das Kennenlernen bzw. Wiederkennenlernen zwischen Penny und Milo wurde von Lea Coplin realistisch dargestellt. Es ist eine zarte Annäherung und die Gefühle entwickeln sich langsam. Am Ende gab es dann auch noch ein bisschen Drama und man hat das wahre Gesicht von Helena gesehen.

Mit dir leuchtet der Ozean ist ein toller New Adult für den Sommer und für zwischendurch zum Träumen.

Die Charaktere

Penny

Sie hat es nicht leicht. Sie hat ihr Psychologie Studium abgebrochen und wollte nun mit ihrer Freundin den Sommer über im Ressort jobben. Doch ihre Freundin hat sich das Bein gebrochen und nun muss sie da ganz allein hin. Sie ist verdammt cool und eine außergewöhnliche Protagonistin.

Milo

Milo war ein sehr authentischer Charakter. Er ist ein echt toller Typ, den ich gerne einmal persönlich kennen lernen würde. Auch in Milo konnte ich mich gut hineinversetzen. Gerade wegen dem, was er damals erlebt hat. Hut ab, dass aus ihm so ein toller Mann geworden ist.

Mein Fazit zu Mit dir leuchtet der Ozean

Mit dir leuchtet der Ozean ist eine schöne Geschichte für den Sommer, bei der man sich einfach fallen lassen und treiben lassen kann.

Danke an NetGalley für das Rezensionsexemplar. Das hat meine Meinung in keinster Weiße beeinflusst.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Sarah Sprinz |
New Adult
In diesem Band geht es um Amber und Emmett, die beide nicht unterschiedlicher nicht sein könnten. Denn Amber mag ihren Studienzweig so gar nicht, sie verpatzt Arbeiten und geht nur zum nötigsten. Als sie dann von ihrer Uni fliegt, fällt sie aus allen Wolken – ihre Eltern sind davon gar nicht begeistert und so muss sie ihre Uni in ihrem Heimatort beenden, auf der Uni, in der auch ihr Vater Dozent ist.
Maya Hughes |
New Adult
Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do Liste. Persephone ist ein Mathe- Genie und liebt es Dinge zu organisieren und hat das normale College Leben irgendwie verpasst. Weil ihr Vater sie dazu drängen will ihren Abschluss am College schon eher zu machen, möchte sie in den nächsten Monaten so viel wie möglich von ihrer Liste mit ersten Erfahrungen abhaken – doch sie hat nicht mit den Footballstar Reece gerechnet, der ihr gehörig den Kopf verdreht und ihr trotzdem was sie am meisten will verweigert…