Love is Wild – Uns gehört die Welt

Autor/in:Kathinka Engel
Verlag:Piper Verlag
Genre:New Adult
Erscheinungsdatum:30. November 2020
ISBN:9783492996914, 3492996914
Buchcover von Love is Wild - Uns gehört die Welt

Love is Wild – Uns gehört die Welt ist der letzte Teil der Trilogie von Kathinka Engel. Sie ist alles was er will – doch um mit ihr zusammen zu sein, muss er sich selbst erst einmal auf die Reihe bekommen. Denn Curtis hat ziemlich mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Doch erst als seine hübsche Mitbewohnerin Amory ihre lockere Beziehung beendet und er in ein tiefes Loch fällt, merkt er was in seinem Leben fehlt und es besser macht. 

Meine Buchrezension zu Love is Wild – Uns gehört die Welt

Zwei Jahre lang sind der Drummer Curtis und seine Mitbewohnerin Amory in einer lockeren Beziehung – so reden sie es sich jedenfalls ein. Seit dem Tod seiner Eltern hat Curtis Probleme damit seine Aggressionen unter Kontrolle zu bekommen, dazu kommen immer wieder die alkoholischen Eskapaden.  Doch dann beendet Amory ihre lockere Beziehung, weil sie sich nach etwas ernsthafterem sehnt – das kann und will Curtis ihr nicht bieten.

Und so fängt sie eine Beziehung mit einem Arbeitskollegen an.  Doch das bringt Curtis erst recht aus dem Konzept. Er gerät immer weiter in die Abwärtsspirale, bis er eines Abends auch Amory Angst macht.  Erst dann merken beide dass sie trotz der starken Gefühle, die sie füreinander haben, etwas ändern müssen und das Liebe manchmal nicht alles retten kann.

Besonders gut gefallen hat mir, dass Curtis‘ Reise zu sich selbst authentisch auf mich wirkte. Es gibt keine Wunderheilung durch Amory. Sie gibt ihm ohne Zweifel einen Anstoß, aber aus seinem Gefühlswirrwarr, da muss er sich ganz alleine ziehen.

Ich fand seinen Entwicklungsprozess unglaublich stark und bewegend.

Kathinka Engel hat in diesem dritten Teil die Gefühlswelt der beiden wirklich sehr gut beschrieben. Sie hat einen leichten Schreibstil, der mich nur so durch die Seiten fliegen lassen hat. Die Beziehung zwischen Amory und Curtis war eine regelrechte Gefühlsachterbahn, die stellenweise echt herzzerreißend war. Man konnte dem roten Faden im Buch immer folgen, klar gab es auch mal ein paar Passagen, die sich etwas gezogen haben, aber das ist bei diesem tollen Buch okay.

Die Charaktere

Amory

Amory, was ist das eigentlich für ein wunderschöner Name? Und die dazu passende Protagonistin passt auch super zum Namen. Sie ist eine tolle und starke Protagonistin, auch wenn ich sie in manchen Situationen nicht so ganz verstehen kann. Trotzdem ist sie unglaublich starke und klug, leidenschaftlich und liebevoll.

Curtis

Ich weiß noch nicht so ganz wie ich Curtis einschätzen soll, auf der einen Seite ist er ein toller Kerl, aber auf der anderen Seite kann ich seine ganzen Ausbrüche einfach nicht verstehen. So oft wie er sich betrinkt und dann ausfällig selbst gegenüber Amory wird, kann ich einfach nicht verstehen. Und dabei scheint er sie ja zu lieben. Trotzdem ist er natürlich ein interessanter Charakter, der sehr vielschichtig und besonders ist.

Mein Fazit zu Love is Wild – Uns gehört die Welt

Love is Wild von Kathinka Engel konnte mich auf ganzem Wege begeistern. Die Protagonisten waren beide sehr vielschichtig und gerade Curtis ist ein besonderer Protagonist. Curtis Geschichte war sehr ergreifend und die Liebe von Amory zu ihren Mitmenschen ist auch wunderschön gewesen. Für mich auf jedenfall ein Lesehighlight 2020.

Weiterführende Informationen

Du möchtest Deine Rezension zu diesem Buch einreichen?
Inhaltsverzeichnis

Teile, was Dir gefällt

Vielleicht gefallen Dir auch diese Bücher

Emma Scott |
New Adult
Für Sie ist Harmony ein Neuanfang- für Ihn ist es ein Gefängnis und er kann es gar nicht erwarten von dort zu verschwinden. Willow und Isaac könnten eigentlich unterschiedlicher nicht sein. Sie kommt aus reichem Hause und hat New York verlassen müssen, weil ihr Vater versetzt wurde – und er wohnt mit seinem alkoholkranken Vater in einem heruntergekommenen Trailer.
Nena Tramountani |
New Adult
Matilda ist die Mitbewohnerin von Liv und außerdem die beste Freundin von Briony. Matilda will sie vor Anthony schützen, denn sie denkt das er ein großes Arschloch ist. Deshalb lässt sie sich darauf ein, sich von ihm malen zu lassen – nackt – damit er ihre Freundin in Ruhe lässt. Doch was als Deal für die beiden Protagonisten beginnt, entwickelt sich zügig zu etwas sehr viel Größerem.